HiTec Zang GmbH :: Excellence in Lab Scale Technology
HiTec Zang: Excellence In Lab Scale Technology

Rückrufservice

Erweiterungen der LabVision Version 2.7.1

 

Allgemeines

 

  • Nochmals zur Version 2.6.1.x erweiterte Sprachunterstützung für Englisch. RI-Editor und Grundoperationen Bibliotheken jetzt in Englisch verfügbar.
  • Neue ANWENDUNGSORIENTIERTE GERÄTEBAUSTEINE für Hitec-PNKs
  • Völlig erneuerte Projektverwaltung mit automatischer, komprimierter Archivierung aller notwendigen Projektparameter.
  • Vereinfachtes Projekthandling beim Start von LabVision.
  • Verzicht auf Paradox-Tabellen und BDE durch Einsatz von neuester Speicher-Technik sowie der Verwendung einer neuen Datenbank
  • LabVision benötigt ab Version 2.7.0.0 für seine Client/Serverbindungen einen TCP/IP-Port, der mit der Port-Adresse 4911 vorbelegt ist. Diese Adresse kann mittels dem Programm "ConnectionPortChanger.exe" vom Administrator auf Wunsch so abgeändert werden, dass er nicht durch Firewall-Programme blockiert wird.
  • LabVision 2.7 wurde auf den Betriebssystemen Windows-XP und Windows 2000 ausgiebig getestet. Das Default-Farbschema von Windows 2000 kann jetzt verwendet werden. Unter Windows-XP empfehlen wir aber in jedem Falle das klassische Desktop mit klassischem Farbschema einzustellen.
    Sowohl bei Windows 2000 als auch bei Windows-XP sollte der Ruhezustand bei laufendem Applikationsmanager nicht verwendet werden, weil nach der Wiederaktivierung vom LabVision Service die Warnmeldung "Systemzeit wurde gravierend geändert..." folgen würde.
  • Die neue, vollständige Projekt-Dokumentation wird jetzt auf Mausklick im Excel oder HTML-Format bereitgestellt.
  • Ablaufberichte, Exporte und Teildokumentationen werden jetzt ebenfalls im anwenderfreundlichem Excel oder HTML-Format bereitgestellt. Dabei werden jetzt auch Grafiken und LabCam-Bilder exportiert.
  • Die PDF-Handbücher können jetzt ohne Umwege direkt aus LabVision geöffnet werden. Aufrufe der LabVision Online-Hilfe werden jetzt mit dem aktuellen Original-Handbuch (gespeichert im komprimierten HTML-Format) verknüpft. Dieser Prozess wird für die HiText-, Applikationsmanager etc. Handbücher und Programm-Module mit den folgenden Updates fortgesetzt.
  • Das Löschen von Datenpunkten ist jetzt ohne Umwege möglich, auch wenn der Datenpunkt noch in Verwendung (referenziert) ist. Überwachungsbedingungen von numerischen Datenpunkten werden automatisch gelöscht. Die Definition von Gerätebausteinen wurde übersichtlicher gestaltet.
  • Der Installationsprozess wurde nochmals erheblich vereinfacht, beschleunigt und erfordert keinen Neustart mehr.

Achtung: Aus Kompatibilitätsgründen können Optionsdisketten von LabVision Systemen mit Versionsnummern <=2.6.1.x nicht mehr verwendet werden. Wir stellen Ihnen gern kostenlos eine aktuelle Version zu, wenn sie updateberechtigte Software besitzen.

 

 

Ablaufbericht

  • Anzeige der Benutzerverwaltungsdaten (z.B. aktueller Benutzername)
  • Unterscheidung von HiText und HiBatch Ausgaben
  • Die Software-Option SL-BERICHT unterstützt jetzt das Markieren und Ausfiltern von Rezeptur-Abläufen. Insbesondere bei der Verwendung der Grundoperationsbibliothek können einzelne Versuchs-Chargen oder Rezeptschritte leicht aufgefunden, gefiltert, gedruckt oder exportiert werden. Dafür sind keine besonderen Einrichtungsschritte vonnöten.
  • Ein/Ausblenden des Suchfilterbereiches, sowie bei Bedarf Anzeige der Zeiten mit Millisekundenauflösung.
  • Die Suche nach Texten und Datenpunkten wurde neu und komfortabel gestaltet.
  • Diverse Fehler sind beseitigt.

 

 

Applikationsmanager 

  • Die harte Prüfung der Benutzerverwaltung (keine Mausbedienung  außerhalb des LogIn-Fensters erlauben) kann nun im Optionen-Dialog der Benutzerverwaltung ausgeschaltet werden. Dies kann notwendig sein, wenn eine Anlage ohne echte Mausunterstützung (z.B. über Touchscreen) betrieben wird

 

 

Multischreiber/Onlinegrafik

  • Export des angezeigten Zeit-Bereiches oder einer Auswahl nach Phasendauer, mit Übernahme der Schreiberdatenpunkte in den Export.
  • Verbesserte Achsendarstellung
  • Die zuletzt aktive Kanalseite wird automatisch beim Öffnen des Schreiberfensters wieder angezeigt.

 

 

Designer/Arbeitsblätter

  • Zusätzliche Möglichkeiten und Erweiterungen bei bestehenden numerischen-, Text- oder Zeitanzeigen
  • Stark erweiterte Wechselbild-Komponente mit vielen neuen Funktionen
  • Neue Anzeige Elemente "Tank" und "Tabelle"
  • Neues Bedienelement "Kippschalter", das auch für Schaltergruppen (1 aus n) verwendet werden kann.
  • Panels sowie der Blatthintergrund können jetzt mittels Farbverläufen plastischer gestaltet werden.
  • Nun können Panels mit verschiedenen Symbolen an allen Eckpositionen vergrößert bzw. verkleinert werden
  • Überarbeitete HiTecLib mit neuen und erweiterten Elementen
  • Der Objektbaum kann jetzt zur besseren Übersicht in das Designer Fenster eingeblendet werden.
  • Freischaltung des neuen Objektinspektors als Designer-Hilfsmittel für Experten
  • Zeilenumbrüche bei Textvariablen wie in HiText-Masken.
  • Über die Windows-Zwischenablage können markierte Objekte auf ein anderes Arbeitsblatt und/oder an andere Projekte
    (LabVision-Instanzen) übertragen werden.
  • Der "HandSchalter" kann jetzt auch zum Ein-/Ausschalten der Überwachung von Meldungsdatenpunkten verwendet werden.
  • Der RI-Editor kann jetzt das Designer Dynamisierungs-Hintergrundbild zur besseren Orientierung anzeigen. Sie können diese Funktion bei langsamen Rechnern aus Performance-Gründen im Designer-Menü "Bildablage für RI-Editor" ausschalten.
  • Das Laden von PNK-Eigenschaften in eine andere Hitec-PNK ist jetzt bequem aus der Projektverwaltung zu erreichen.
  • Neue Editoren im MSRPNK-Treiber für LabCom-Gerät und Anwender-Tabellen.
  • Neue Option: LabVoice, die sprechende Laborsoftware !
    Synthetische Sprachausgabe (verschiedene Stimmen möglich) von anwenderdefinierten Texten z.B. zur Verwendung im Meldungsmodul (Alarmtexte ausgeben), HiText oder Telefon-Alarmrufmodul.
  • Neue Grundoperationen für die Grundoperationenbibliothek:
    Inertisieren, pH-Regelung, Solidos, Vakuum_Halten, Temperatur_Halten u.v.a.
  • Die Grundoperationenbibliothek ist jetzt durchgängig zweisprachig (Deutsch/Englisch)
  • Verbesserte Protokollausgaben an Ablaufbericht

 

 

MSR/LAB-MANAGER

  • Neue ANWENDUNGSORIENTIERTE GERÄTEBAUSTEINE für Hitec-PNKs
  • Stoss-Dosierer, Batch-Raten-Dosierer und Batch-Mengen-Dosierer sind einfach zu nutzende Geräte,
    die KEINE schwierigen Parametrierungen (z.B. PID-Einstellungen) benötigen!
  • Vakuum-Regler mit automatischer Reglerparametrierung
  • 3 verschiedene Konti-Dosierer, mit verschiedenen Filterstrategien, sowie integrierter Nachfüllautomatik
  • ViskoPakt Gerät zum einfachen Anschluss unserer Labor-Rührer
  • Neuer universaler Temperatur-Kaskaden Regler zur Kommunikation mit Standard-Laborthermostaten (Julabo, Huber, Lauda etc.)
  • Unterstützung der neuen DMS-4 Karte des MSR-/LabManagers 
  • AWL-Erweiterung,  mathematische Operationen EXP und LN in AWL eingeführt

 

 

HiText/HiBatch

  1. Allgemein

    • erweiterte Syntaxhilfe mit Beispielen
    • Funktionsbibliotheken
    • Anbindung externer DLL's über Funktionsbibliotheken

  2. Neue Sprachkonstrukte in HiText

    • Tabellendatensatz von/in historischer Datenbank lesen/schreiben
    • Prozeduren und Funktionen mit Parameterliste.
    • Lokale Konstanten, Variablen und Feldvariablen
    • "Wähle <Selektor> AUS" Befehl (entspricht SWITCH/CASE Befehl in anderen Programmiersprachen)
    • Sprachausgabe bei Option LabVoice
    • Neue mathematische Funktionen

  3. Erweiterungen HiBatch

    • Beenden, anhalten, fortsetzen und überspringen von Rezepturschritten direkt aus dem Rezepturablaufplan
    • Globale Variablen (relativ zur übergeordneten Rezeptur) zum Austausch von Informationen zwischen Rezepturelementen
    • Automatische Protokoll und Phasentext-Ausgaben für Ablaufbericht (sinnvoll bei Option: SL-Bericht)

  4. Erweiterungen in Masken

    • Alle Texte in Dialogelementen von Masken können jetzt gleichzeitig deutsch und englisch erstellt werden
    • Grafiken (Bitmaps) in Masken und Schaltern
    • Tochtermasken
    • Erweiterte Möglichkeiten in Diagrammen
    • Neue Zeit und Text-Darstellungsformate

 

 

HiSim, der echte HiTec MSRPNK-Emulator, endlich verfügbar!

  • Simulation von Gerätebausteinen (z.B. Reglern)
  • AWL-Simulation
  • Wertesimulationen können komfortabel mittels der HiText Klartextsprache programmiert werden.
  • Damit ist eine autarke Prozess-Simulation auch auf dem Büro-Rechner möglich

 

 

© 2001-2017 HiTec Zang GmbH
© 2001-2017 HiTec Zang GmbH  |  Impressum  |  Kontakt  |  Home