HiTec Zang GmbH :: Excellence in Lab Scale Technology
HiTec Zang: Excellence In Lab Scale Technology

Rückrufservice

Erweiterungen der LabVision Version 2.7.2

 

Allgemeines

  • Die Bildschirmmaske der Projektverwaltung wurde ergonomischer gestaltet.

 

Designer/Arbeitsblätter

  • Die Cursorsteuerung und der Rasterfangmodus des Designers wurden stark überarbeitet: Objekte können jetzt auch vollständig im Raster gehalten werden (die untere, rechte Ecke des Objektes wird also auch berücksichtigt). Veränderte Mauszeiger visualisieren den jeweiligen Verschiebemodus. Panels, die neu auf schon bestehende Panels eingefügt werden, passen sich jetzt automatisch in ihrer Größe an den unterlagerten Objekte an. 
  • Der Designer verwaltet nun optional neben der schon bekannten HiTecLib auch weitere Spezial-Bibliotheken (z.B. MICROBIB für Mikro-Reaktoren) die, in Abhängigkeit von der kundenspezifischen Ausstattung, verwendet werden können.
  • Gruppen-, Kombi und Gerätepanels haben jetzt die Möglichkeit direkt ein unterlagertes Bild (Windowsbildformate oder Bilder vom PLS-Editor) anzuzeigen. Diese Bilder können wahlweise automatisch skaliert oder mit wählbarer Positionsangabe in Originalgröße auf dem Panel platziert werden. Die Beschriftung dieser Panels kann jetzt ebenfalls beliebig ausgerichtet werden. 
  • Die Geräteparametermaske kann bei Datenpunkten von Gerätebausteinen jetzt direkt im Kontextmenü aufgerufen werden (ohne Umweg über die Gerätebaustein-Tabelle).
  • Die Datenpunktauswahl zeigt nun Informationen (Einheit, Kennung, Kommentar etc.) zum selektierten Datenpunkt an.
  • Mehrere markierte Objekte können nun zusammengefasst als "Gruppierungs-Objekt" in die Bibliothek abgelegt werden.
  • Die numerischen, text oder zeitbasierenden Anzeige und Bedienelemente können jetzt mit bis zu zwei Beschriftungen versehen werden, die automatisch Einheit, Kennung oder Namen des verwendeten Datenpunktes oder einen frei wählbaren Text neben dem eigentlichen Element anzeigen.
  • Im Register Panels befindet sich das neue Element "PanelListe", dass zur Ablage von Panels (mit unterschiedlichen Ansichten) für die Bibliothek verwendet wird. Der Anwender kann nach dem Ziehen, eines mit dieses Objektes erstellten Bibliothekselement, eine der vorkonfigurierten Panelansichten wählen. Das Element enthält zur schnelleren Belegung die Möglichkeit Designer-Referenzvariablen zu verwenden, die die Anzahl der notwendigen Belegungsschritte verringern kann. Das Objekt "PanelListe" ist Grundlage der neuen Designer-Bibliothek für "Mikro-Reaktorsysteme".

 

Multischreiber/Onlinegrafik

  • Schreiber speichert in Kommentaren aktuelle Uhrzeit und bei Verwendung der Benutzerverwaltung den jeweiligen Benutzernamen ab.
  • Schreiber und Onlinegrafik zeigen nun die jeweiligen Kommentare der verwendeten Datenpunkte in der Legenden-Tabelle an. 

 

HiText/HiBatch

  • Die Grundoperationenbibliothek wurde vollkommen neu überarbeitet. 

 

Applikationsmanager

  • Einfacher Im- und Export von projektunabhängigen Einstellungen und Dateien (z.B. Benutzerverwaltung, AWL, Namur, Einheiten, Designer-Bibliothek ...). 
  • Die einzelnen Benutzer-Rechte in der Benutzerverwaltung werden jetzt in übersichtlichen Kategorien präsentiert.
  • Die Benutzerverwaltung kann nun mit allen Einstellungen von/zu einem anderen Labvisions-System im- und exportiert werden.

 

Datenbank- und Exportmodul

  • Das Exportmodul wurde dahingehend erweitert, dass jetzt neben den Datenpunktwerten auch aufgezeichnete Ablaufberichte und Protokolle (im gleichem Zeitrahmen) in die erzeugten Dateien exportiert werden. (Je nach gewählten Exportformat führt dies zu unterschiedlichen Darstellungen). Dies ist zur Zeit jedoch nur für bestimmte Excel-Export Formate verfügbar.
  • Datenbankfehlererkennung und Reparatur-Modul bei korrupten Datensätzen.

 

MSR/LabManager Betriebssystem

  • Zusätzliche Parameter für serielle Schnittstellen: Zeichen-Timeout, Sendepause und getrennte Endekennung für Senden und Empfangen.

 

PNK-Treiber

  • Für den MODBUS Pnk-Treiber wurde ein spezielles Konfigurations-Programm entwickelt mit dem Profile vor MODBUS fähige Geräte erstellt werden können.
  • Die Funktionalität des MODBUS Pnk-Treiber wurde so erweitert, dass es nun mehr Funktionen unterstützt.

 

Sonstiges

  • Frühere PNK-Module, die bis dato für jedes PNK-Gerät einzeln erworben werden mussten, werden jetzt mit einer einzigen mengenabhängigen Kundenoption versehen (geänderte Behandlung für die Optionen  PID4, PID8 .., NAMSER, HICON und ANWTAB). Im Falle, dass bei einem Update Ihre früher erworbene optionale Ausstattung nicht richtig auf diese Version übertragen wurde, so melden Sie sich bitte bei uns. 
  • Der Symbol und Icon-Designer wurde in vielfältiger Weise verbessert.
  • Neue Software-Module wie "RENAMER" und "CLONELV" sind jetzt verfügbar. Beim Renamer-Modul handelt es sich um ein externes Programm mit dem Datenpunkte in gespeicherten Projekten umbenannt werden können. Der "Cloner" ist ein ähnliches externes Hilfsprogramm der zur Unterstützung der Parametrierung von Parallelreaktorsystem gedacht ist.
  • Das neue Designer-Modul "MICROBIB" stellt eine fertige verwendbare Designerbibliothek für Ehrfeld Mikro-Reaktorsysteme bereit.

 

 

© 2001-2017 HiTec Zang GmbH
© 2001-2017 HiTec Zang GmbH  |  Impressum  |  Kontakt  |  Home