HiTec Zang GmbH :: Excellence in Lab Scale Technology
30 Years of Excellence in Lab Scale Technology
HiTec Zang: Excellence In Lab Scale Technology

EasyBatch und ActionTracker - tabellenbasierte Rezeptursteuerung

EasyBatch

Reproduzierbarkeit und eindeutige Dokumenta­tion eines Versuchsablaufes sind die Voraussetzun­gen zur Sicherstellung der Qualität und zur Ver­kür­zung von Entwicklungszeiten. Dies kann mit vertretbarem Aufwand nur durch Automati­sier­ung des Verfahrens bereits im Entwicklungslabor erreicht werden. Bisher standen zur Programmierung der Abläufe nur die textbasierte Sprache (HiText) oder die gra­fische Ablaufsprache (HiBatch) zur Verfü­gung. Als neue Möglichkeit von unübertroffener Einfachheit steht nun EasyBatch zur Verfügung. EasyBatch ermöglicht auf problemlose Art eine tabellenbasierte und selbst­doku­men­tierende Pro­gram­mie­rung. Die Software ist intuitiv bedie­nbar. EasyBatch kann auch in Kom­bination mit manueller Fahrweise verwendet werden und stellt die Repro­du­zier­barkeit auf einfache Weise sicher. EasyBatch ist noch einfacher zu handhaben als HiText und HiBatch und eignet sich besonders für die Programmierung von Abläufen einfacher bis mittlerer Komplexität. Auch zur Steuerung von Fermentern eignet sich EasyBatch in besonderer Weise. Für alle zu beeinflussenden Parameter und Werte wie Mengen und Zeiten ist eine eigene Tabellen­spalte vorgesehen. In der ersten Spalte steht der auszuführende Befehl. Im einfachsten Fall besteht ein Programm nur aus Setze- und Warte-Befehlen. Volle Flexibilität wird durch weitere Befehle wie Warte bis, Rampe, Wenn <Bedingung>, etc. er­reicht. Die Tabelle weiter unten erklärt die Befehle im Einzelnen. Als Sonderlösung können auch HiText Programme in den Ablauf eingebaut werden, die mit Programm Start/Stop/Pause gesteuert werden. In die Parameter-Spalte werden die Befehlspara­meter wie Zeitintervall, Bedingung z.B. "pH > 6,5" oder ein HiText Programmname eingetragen. Die letzte Spalte dient als Kommentarspalte, in die der Bediener ggf. relevante Informationen einträgt, die nicht automatisch erfasst werden können.

ActionTracker Aktionsrecorder

Der Bediener fährt die Anlage von Hand mit Hilfe der Bedienansicht. Alle Sollwertänderungen werden automatisch in der Tabelle aufgezeichnet. Alle Wert­än­derungen werden durch den Aktions­recorder als Zeile der Tabelle angefügt, so dass am Ende eines Prozesses eine eindeutige, reproduzier­bare Be­schrei­bung des tatsächlichen Ablaufs in Tabel­len­form vorliegt. Mit anderen Worten: Ohne weiteres Zutun des Bedieners wird aus seinen Bedienaktivi­täten ein ausführbares Programm erstellt. Die in Tabellenform aufgezeichnete Aktionskette kann nun ohne Weiteres wieder automatisch aus­geführt werden. Zur Laufzeit oder vor erneutem Start der Tabelle können Intervalle, Sollwerte, Kommen­tare, Bedingungen etc. eingefügt werden. I.d.R. wird die Tabelle vor erneuter Ausführung editiert, um sie aufzuräumen. Kurz nach­einander geänderte Sollwerte können in einer Zeile zusam­mengefasst und bestimmte bedienergestützte Leistungen, wie das Warten auf das Erreichen eines bestimmten Wertes (hier: Warte pH > 7) in das Programm eingefügt werden. Werden bei der Ausführung Wertänderungen durch den Bediener vorgenommen, so wird die Tabelle automatisch angepasst. Damit ist sichergestellt, dass der Ablauf stets hundertpro­zentig dokumentiert und reproduzierbar ist. Die LabVision Projektmodule bilden die ideale Basis für EasyBatch. Die verwendeten Module belegen die EasyBatch Programmtabelle automatisch, so dass nach dem Erstellen eines Projekts sofort mit der Laborarbeit begonnen werden kann. Das EasyBatch Modul ist damit das ideale Werk­zeug, um häufig wechselnde Anwendungen mit minimalem Aufwand zu automatisieren.

Vorteile

  • Rezepturerstellung ohne Programmier­kenntnisse in minimaler Zeit
  • Kombination von manueller und automa­tischer Fahrweise
  • Durch effizientere Arbeitsweise mehr Zeit für qualifizierte Kerntätigkeiten
  • Automatische Versuchsführung, auch über Nacht und am Wochenende
  • Ändern der Programmparameter und des Ablaufs auch zur Laufzeit möglich
  • Optimale Dokumentation durch vollständige Aufzeichnung von Messdaten, Abläufen, Ereignissen und manuellen Eingriffen
  • Vereinfachter und gesicherter Transfer des Verfahrens-Know-How vom Labor ins Technikum und in die Produktion
  • Unterstützt die GLP- und GMP-gerechte Arbeitsweise

Im Multischreiber werden während das Ablaufs Ereignisse, Werte und Ablaufphasen konsistent dargestellt. Ein Chargen-Protokoll mit allen Ereignissen, Bedien­eingriffen, Wertänderungen etc. kann automatisch erstellt und in HiLIMS archiviert werden. Dadurch ist eine optimale Sicherung von Versuchs­ergebnissen und Reproduzierbarkeit zur jeder Zeit gewährleistet.

EasyBatch - Befehlsauszug

Beschreibung
Warte Programm wartet die in der Parameterspalte angegebene Zeit hh:mm:ss bevor die nächste Zeile ausgeführt wird
Warte auf Programm wartet auf das Eintreten der Bedingung in der Parameterspalte bevor die nächste Zeile ausgeführt wird
Warte bis Programm wartet bis zum/zur angegebenen Datum oder Uhrzeit bevor die nächste Zeile ausgeführt wird
Setze Weist den im Spaltenkopf bezeichneten Datenpunkten, die jeweils in der aktuellen Zeile angegebenen Werte zu
Rampe Rampt alle Sollwerte in der in der Parameterspalte angegebenen Zeit auf die in der aktuellen Zeile angegebenen Endwerte
Prog. Start Startet das in der Parameterspalte angegebene HiText Programm
Prog. Stop Stoppt das in der Parameterspalte angegebene HiText Programm
Prog. Pause Unterbricht das in der Parameterspalte angegebene HiText Programm
Wenn Verzweigt zur in der Spalte „Zeile“ angegebenen Programmzeile, falls die Bedingung in der Parameterspalte erfüllt ist
Weiter bei Verzweigt ohne Bedingung zu der in der Spalte „Zeile“ angegebenen Programmzeile
Quittierung Öffnet ein Fenster mit der in der Parameterspalte angegebenen Meldung und unterbricht das Programm bis der Bediener quittiert (Klick auf O.K.).
© 2001-2017 HiTec Zang GmbH
© 2001-2017 HiTec Zang GmbH | Impressum | Kontakt | Home