LabManager® - Gerätefamilie
Das Schnittstellen Genie...

Die LabManager®-Gerätefamilie umfasst Automatisierungsgeräte unterschiedlicher Größe, die in sich modular aufgebaut sind. So erhalten Sie stets ein optimal auf Ihren Bedarf abgestimmtes Gerät. Die Anschlusstechnik basiert einheitlich auf Einschubmodulen mit standardisierten Steckern und Buchsen.

Die LabManager®-Modul-Racks werden i. d. R. mit einem 32-Bit-CPU-Einschubmodul ausgestattet. Die Kommunikation mit der Anzeige- und Bedienkomponente erfolgt über Ethernet oder optional RS-232-Schnittstelle.

Die stromsparende Prozessortechnik erzeugt wenig Verlustwärme, so dass die Geräte i. d. R. ohne Zwangsbelüftung arbeiten können. Dadurch sind eine hohe Betriebssicherheit und Lebensdauer sichergestellt.

Das robuste Metallgehäuse des LabManagers eignet sich zum freien Aufstellen und zum Einbau in Schaltschränke oder 19"-Racks. Auf der Frontblende des LabManagers befinden sich die Anzeige- und Bedienelemente für die grundlegenden Gerätefunktionen.

Eigenschaften & Vorteile

  • 32-Bit-CPU
  • Redundante Zeitbasis und Systemüberwachung (Watchdog)
  • USB-Schnittstellen für Datenträger und optionale Schnittstellen
  • RS-485-Modbus Schnittstellen
  • Ethernet- und RS-232-Schnittstelle
  • Integrierte Stromversorgung für Sensoren und Aktoren
  • 2-Punkte-Skalierung/Kalibrierung für alle Datenpunkte (Eingänge, Ausgänge,...)
  • Grenz- und Warnwerte für alle Datenpunkte
  • Hand/Automatikumschaltung für alle Datenpunkte
  • Integrierte Filterfunktionen: Tiefpass, gleitende Mittelung, Min, Max, Streuung, Varianz
  • Linearisierungstabellen für Pt100, NiCr-Ni, Fe-CuNi (Typ L) etc. und benutzerdefinierte Tabellen im FLASH-Speicher
  • Gerätebausteine für die Verknüpfung von Datenpunkten
  • Fühler- und Leiterbrucherkennung
Modell LabManager® 1 LabManager® 2 LabManager® 3
Abmessungen (B x H x T) 238 x 188 x188 mm (4 HE ohne Füße) 344 x 188 x188 mm (4 HE ohne Füße) 451 x 188 x188 mm (4 HE ohne Füße)
Ausbaureserve Bis zu 5 Einschubmodule Bis zu 8 Einschubmodule Bis zu 12 Einschubmodule
Betriebstemperatur 0…40 °C, nicht kondensierend
Lagertemperatur 0…60 °C, nicht kondensierend
Schutzart IP20
Sicherheit EN 61010, EN 61508
EMC EN 61326-1
Leistungsaufnahme Konfigurationsabhängig 15…120 W Konfigurationsabhängig 20…240 W Konfigurationsabhängig 20…240 W
Leistungsabgabe 60 W (100 W kurzzeitig*) Analog-/Digitalmodule bei Verwendung von LM-FAN: 100 W Analog-/Digitalmodule max. 100 W Analogmodule + max. 100 W Digitalmodule, Summenlast 100 W (200 W kurzzeitig*) max. 100 W Analogmodule + max. 100 W Digitalmodule, Summenlast 150 W (200 W kurzzeitig*) mit 150 W-Option: max. 100 W Analogmodule + max. 150 W Digitalmodule, Summenlast 150 W (200 W kurzzeitig*)
Spannungsversorgung 90…264 V 50/60 Hz
Leergewicht 4,3 kg 5,3 kg 6,3 kg
* „kurzzeitig“ beduetet max. 5 min. innerhalb einer Stunde.

Einschubmodule für LabManager®-Modul-Racks

Für Sensor-Aktor-Schnittstellen zum Anschluss von Sensoren, Stellgliedern und Geräten an die LabManager®-PNKs und Unterstationen stehen jeweils geeignete Einschubmodule nach aktualisiertem NAMUR-Standard zur Verfügung.
Weitere Informationen

150 W-Option für LabManager®-Modul-Rack 3

Erweiterung der Leistungsabgabe des LabManager®-Modul-Rack 3 auf max. 100 W Analogmodule + max. 150 W Digitalmodule, Summenlast 150 W (200 W kurzzeitig, max. 5 min. innerhalb einer Stunde).

Bestellcode: LM-LABPS200

Produktcode Beschreibung
LM-LABM1B LabManager®-Modul-Rack 1 für individuelle Bestückung
LM-LABM2B LabManager®-Modul-Rack 2 für individuelle Bestückung
LM-LABM3B LabManager®-Modul-Rack 3 für individuelle Bestückung