LabVision® Datenexport

Der Datenexport-Server unterstützt das manuelle und automatische Exportieren von Wert- und Protokolldateien in den Dateiformaten

  • Microsoft® SYLK (.slk)
  • Textformat (.csv)
  • Microsoft® Excel® Direktexport (.xls)
  • HTML-Format (.htm)

Es können mehrere Exportjobs definiert und manuell oder automatisch zu vorgegebenen Zeiten ausgeführt werden.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Export per HiText™-Programm zu steuern, um z. B. am Ende eines Versuches die Daten automatisch zu exportieren.

Ein Datenexport kann auch direkt aus dem Analogschreiber heraus gestartet werden. Die zu exportierenden Datenpunkte können einzeln ausgewählt werden. Die Anzahl der Vorkomma- und Nachkommastellen kann vorgegeben werden.

Numerische Daten werden beim Export einer Datenreduktion unterzogen. Die Reduktion erfolgt wahlweise durch Bildung von

  • Gemittelt
  • Maximum
  • Minimum
  • Ungemittelt

Das Reduktionsintervall ist frei definierbar. Ein Datenpunkt kann auch mehrfach eingetragen werden, um z. B. gleichzeitig Mittel-, Min.- und Max.-Wert zu exportieren.

Die Zeit kann wahlweise absolut oder relativ zu einem frei wählbaren Anfangszeitpunkt ausgegeben werden. Ein manuell zu startender Export ist bereits in der Basisversion enthalten.

Bei einigen Dateiformaten kann auch der Ablaufbericht mit exportiert werden.

Bestellcode Beschreibung
SL-EXPORT LabVision®-Exportmodul, Option für automatische oder HiText™-gesteuerte Exporte