Grundoperationenbibliothek

Mit der HiTec Zang Grundoperationenbibliothek haben Sie ein Werkzeug in der Hand, mit dem Sie schnell und flexibel auf ständig neue Anforderungen reagieren können. Das Ablaufprogramm für Ihren Prozess setzen Sie aus standardisierten Bausteinen zusammen. Selbst eine Synthese hoher Komplexität programmieren Sie so mit minimalem Zeitaufwand.

Die Elemente der Grundoperationenbibliothek sind in der selbstdokumentierenden Sprache HiText™ geschrieben. Deshalb können Sie beliebig individuelle Anpassungen durch Ändern der Steuerprogramme vornehmen. Ebenso können Sie die Dialogmasken mit einem komfortablen Designer bei Bedarf ändern.

Bedarfsweise erstellen unsere Anwendungsentwickler weitere Grundoperationen nach Ihren Vorgaben.

Die Grundoperationen sind einzeln oder in einer Bibliothek als Volversion oder Light-Version verfügbar.

Produktcode Beschreibung
SL-GOPBIB HiTec Grundoperationenbibliothek für HiBatch™
- Druck (Steuerung einer Druckregelung mit Sollwertrampe)
- Druck_Halten (einfache Druckregelung)
- Vakuum_Halten (Vakuumregelung)
- Steuerprogramm (Starten oder Ausführen eines Steuerprogramms)
- SoliDos™ (Feststoffdosierung mit SoliDos™)
- pH_Regelung (pH-Wert-Regelung für Lauge- und/oder Säurezudosierungen)
- Inert_Herstellen (inerte Atmosphäre herstellen durch wiederholtes Vakuum ziehen/inertisieren)
- Befüllen (Zudosieren ohne Regler)
- Destillieren (Destillation mit Manteltemperatur-Regelung)
- Einwiegen (Einwiegen von Hand mit Berichtausgabe)
- Inertisieren (Einleiten von Inertgas )
- Rückflussdestillation (Warten auf Soll-Temperatur und initialisierte Zeit)
- Siedepunkt (Erkennen von Siedepunkten für anschließende Destillation)
- Vakuum (Programm zum Fahren von Vakuumrampen)
- Wiederholung (bestimmt die Anzahl der Durchläufe einer Rezepturschleife)
- Warten_Bedingung (Warten bis frei definierbare Bedingung erfüllt ist)
- Warten_Bediener (Warten auf Bedienerquittierung)
- sowie alle Grundoperationen der Optionen SL-GOPBIBL
SL-GOPBIBL HiTec Grundoperationenbibliothek light für HiBatch™
- Stoss_Dosierer (schnellstmögliche gravimetrische Dosierung der angegebenen Menge)
- Mengen_Dosierer (gravimetrische Dosierung der angegebenen Menge in der angegebenen Zeit)
- Raten_Dosierer (gravimetrische Dosierung mit der angegebenen Rate während der angegebenen Zeit)
- Konti_Dosierer (kontinuierliche gravimetrische Dosierung mit konstanter Dosierrate)
- Temperatur_Halten (Temperaturregelung)
-Dosieren (gravimetrische Dosierung)
- Dosieren_Gravi (gravimetrische Dosierung von Wägezelle, ohne Nachfüllen)
- Endoperation (Endeschritt von Rezepturen mit Exportmöglichkeit)
- Rühren (Ausgabe einer Solldrehzahl an Rührer und Drehmomentanzeige)
- Startoperation (Startschritt für eine Rezeptur)
- Tara_Gravi (Tarieren einer Wägezelle)
- Tara_Waage (Tarieren einer Waage)
- Temperieren (Programm zum Fahren von Heiz- und Kühlrampen)
- Wertausgabe (Ausgabe eines neuen Wertes an einen Datenpunkt)
- Warte (einstellbare Wartezeit einlegen)
- Warte_Bis (Warten auf eingestellten Termin)
Produktcode Grundoperation Beschreibung
SL-GOPBEFUEL Befüllen Zudosieren ohne Regler: Die Pumpleistung wird zum Ende der Dosierung automatisch heruntergefahren um möglichst genau auf die gewünschte Menge zu kommen
SL-GOPDEST Destillieren Destillation mit Manteltemperaturregelung: Der Sollwert für die Manteltemperatur ergibt sich aus der aktuellen Reaktorinnentemperatur plus der Soll-Differenz zwischen Innen- und Manteltemperatur. Die Soll-Differenz zwischen Innen- und Manteltemperatur wird vom Bediener vorgegeben. Kleine Soll-Differenz bedeutet schonende Destillation! Das Rückflussteilerverhältnis kann abhängig von der Kopftemperatur gesteuert werden.
SL-GOPDOSI Dosieren Gravimetrische Dosierung von einer Waage mit Sollwertrampe und Regler.
SL-GOPDOSIGRAVI1 Dosieren_Gravi1 Gravimetrische Dosierung von einer Wägezelle (z. B. HiTec Zang GraviDos®) mit Sollwertrampe und Regler, ohne Nachfüllen des Vorlagebehälters.
SL-GOPDPWERT Wertausgabe Ausgabe eines neuen Wertes an einen Datenpunkt.
SL-GOPDRUCK Druck Das Programm steuert eine Druckregelung. Der Sollwert wird über eine Rampe auf den gewünschten Endwert geführt.
SL-GOPDRUCKHALTEN Druck_halten Das Programm steuert eine Druckregelung. Der vorgegebene Sollwert wird direkt an den Regler ausgegeben. Weiterschalten ist möglich nach Zeit oder durch strukturelle Transition (z. B. wenn ein Parallelpfad beendet ist).
SL-GOPEINWIEG Einwiegen Eine Substanz wird „von Hand“ eingewogen. Die eingewogene Menge wird im Ablaufbericht festgehalten.
SL-GOPEND Endoperation Diese Operation dient als Endeschritt für Rezepturen. Es besteht die Möglichkeit aus diesem Rezepturschritt automatisch einen eingerichteten Export starten zu lassen. Als Zeitraum für den Export wird der Zeitraum vom Start der Rezeptur bis zum Start des Exportes eingesetzt. Voraussetzung für die Funktion des Exports ist die Verwendung der Startoperation aus der Grundoperationenbibliothek sowie die Vollversion des Datenexportmoduls (SL-EXPORT).
SL-GOPGRAVITARI Tara_Gravi Programm zum Tarieren einer Wägezelle (z. B. HiTec Zang GraviDos®)."
SL-GOPINERT Inertisieren Das Programm dient zum Öffnen eines Binär- und Proportional - Inertisierungsventils. Es kann wahlweise für bestimmte Zeit geöffnet werden oder solange ein Parallelpfad läuft.
SL-GOPINERTHERST Inert_Herstellen Herstellen einer inerten Atmosphäre durch n-faches abwechselndes Vakuumziehen/Inertisieren auf Normaldruck mit Vakuumreglung.
SL-GOPKONTIDOS Konti_Dosierer Kontinuierliche gravimetrische Dosierung mit konstanter Dosierrate.
SL-GOPMENGENDOS Mengen_Dosierer Gravimetrische Dosierung der angegebenen Menge in der angegebenen Zeit.
SL-GOPPHREGELUNG pH_Regelung Das Programm realisiert eine pH-Wert-Regelung für Lauge- und/oder Säurezudosierung über einen pH-Wert-Regler. Weiterschalten ist nach Erreichen einer pH-Wert-Toleranzgrenze oder durch strukturelle Transition möglich (z. B. wenn ein Parallelpfad beendet ist).
SL-GOPPROGRAMM Steuerprogramm Starten oder Ausführen eines Steuerprogramms.
SL-GOPRATENDOS Raten_Dosierer Gravimetrische Dosierung mit der angegebenen Rate während der angegebenen Zeit.
SL-GOPRUECKDEST Rückflussdest Das Programm wartet zunächst bis die initialisierte Solltemperatur beim Destillieren erreicht wurde und wartet anschließend eine beliebige Zeit.
SL-GOPRUEHR Rühren Das Programm dient der Ausgabe einer Soll-Drehzehl an einen Rührer. Es kann wahlweise für eine bestimmte Zeit gerührt werden oder solange ein Parallelschritt läuft.
SL-GOPSIEDEP Siedepunkt Erkennung von Siedepunkten an Hand der vom Bediener vorgegebenen minimalen Steigung der Innentemperatur.
SL-GOPSOLIDOS Dosieren Feststoffdosierung mit SoliDos™.
SL-GOPSTART Startoperation Startschritt für eine Rezeptur mit der Möglichkeit Initialisierungen und Einstellungen vorzunehmen.
SL-GOPSTOSSDOS Stoss_Dosierer Schnellstmögliche gravimetrische Dosierung der angegebenen Menge.
SL-GOPTEMP Temperieren Programm zum Fahren von Heiz- und Kühlrampen.
SL-GOPTEMPHALTEN Temp_halten Das Programm steuert eine Temperaturreglung. Der vorgegebene Soll-Wert wird bei Innentemperaturregelung an den Regler, bei Manteltemperaturregelung direkt an an den Thermostaten ausgegeben. Weiterschalten ist nach Zeit oder durch strukturelle Transition möglich (z. B. wenn ein Parallelpfad beendet ist).
SL-GOPVAKHALTEN Vakuum_Halten Das Programm steuert eine Vakuumregelung . Der vorgegebene SollWert wird direkt an den Regler ausgegeben. Weiterschalten ist nach Zeit oder durch strukturelle Transition möglich (z. B. wenn ein Parallelpfad beendet ist).
SL-GOPVAKU Vakuum Das Programm steuert eine Vakuumregelung. Der Soll-Wert wird über eine Rampe auf den gewünschten End-Wert geführt.
SL-GOPWAAGETARI Tara_Waage Programm zum Tarieren einer Waage.
SL-GOPWARTET Warten_Bis Das Programm wartet bis zum Erreichen des vom Bediener vorgegebenen Termins.
SL-GOPWARTEZ Warten Programm zum Einlegen einer frei wählbaren Wartezeit.
SL-GOPWBEDIENER Warten_Bediener Das Programm wartet bis der Bediener „OK“ drückt.
SL-GOPWBEDINGUNG Warten_Bedingung Das Programm wartet bis die vom Bediener vorgegebene Bedingung erfüllt ist.
SL-GOPWIEDERH Wiederholung Bestimmt die Anzahl der Durchläufe einer Rezepturschleife: Solange „Zähler“ kleiner als die Anzahl der Wiederholungen ist wird der rechte Ausgang des Elementes benutzt, sonst der untere Ausgang.

Für eine vollständige Funktionalität sind bei folgenden Grundoperationen die Reglermodule SF-PIDx erforderlich:

  • SL-GOPDOSI
  • SL-GOPDOSIGRAVI1
  • SL-GOPDRUCK
  • SL-GOPDRUCKHALTEN
  • SL-GOPKONTIDOS
  • SL-GOPMENGENDOS
  • SL-GOPPHREGELUNG
  • SL-GOPRATENDOS
  • SL-GOPREKTIF
  • SL-GOPSTOSSDOS
  • SL-GOPTEMPHALTEN
  • SL-GOPVAKHALTEN
  • SL-GOPVAKU

Für eine vollständige Funktionalität werden für folgende Grundoperationen die Reglermodule SF-PIDx empfohlen:

  • SL-GOPDEST
  • SL-GOPSIEDEP
  • SL-GOPTEMP